Den eigenen Tod stirbt man nur,

doch mit dem Tod unserer Kinder müssen wir leben.

 

Ein Kind ist tot – für die betroffenen Eltern, Geschwister oder Großeltern ein schwerer Schlag.

Wer hilft, wenn „Freunde“ sich zurück halten und in der Familie die Worte fehlen oder Menschen denken, die Zeit heilt…

Allein lässt sich der Schmerz nicht (er)tragen. In der Gruppe helfen sich verwaiste Eltern, wenn die Welt denkt „Alles ist wieder gut!“.

 
 

Zum einjährigen Bestehen organisiert KonTiki ein Clowneskes Theaterstück über Trauer und Trauerbegleitung mit dem Thema „Für immer und immer und immer!“ Unerschrocken stolpert Clownfrau Aphrodite um die Widrigkeiten des Alltags herum. Doch was geschieht, wenn sie plötzlich dem Tod ins Auge blicken muss? In dem Solostück zeigt die Clownin uns viele Facetten des Trauerns. Das Clowneske Spiel erlaubt einen liebevoll selbstironischen Blick auf das Durcheinander der Gefühle und Reaktionen im Trauerfall.
Mit dieser Veranstaltung am Mittwoch, 20. November 2019 um 20 Uhr in der Sinn-Welt in Biberach möchte sich KonTiki bei allen Wegbegleitern, Unterstützer und Freunde bedanken sowie betroffene Eltern, Haupt- und Ehrenamtliche in helfenden sozialen Arbeitsfeldern sowie alle Interessierten herzlich dazu einladen.


Details